www.nextline.de wird seit Dezember 2010 nicht mehr aktiv gepflegt, bleibt aber als Materialsammlung online. Lehrkräfte, Ausbilder und Schüler beziehungsweise Auszubildende finden hier unter anderem die gesammelten Jahrgänge von 2005 bis 2010 aller erschienenen Unterrichtshilfen und ARBEIT UND GESUNDHEIT-next-Ausgaben, teilweise mit Foliensätzen. Diese Materialien sind auch als CD-ROM erhältlich.

Neues Angebot für Lehrkräfte und Ausbilder! www.dguv.de/lug
mehr...

Illegale Drogen

Kokain und Crack

Kokain
Kokain ist angeblich die Partydroge der Schönen und (Erfolg-)Reichen. Das Pulver verleiht schienbar unendliche Energie und Allmachtgefühle. Kokain macht schnell suchtig, beim Absetzen drohen schwere Depressionen, bei längerem Konsum Leberschäden und Realitätsverlust. Crack ist lediglich billiger und hat nicht ganz die Wirkung wie Koks.

Kokain(hydrochlorid) ist...


...ein weißes, kristallines Pulver, das unter Verwendung chemischer Substanzen aus den Blättern des südamerikanischen Kokastrauches hergestellt wird.

Crack (Kokainbase) wird...


...vorwiegend unter Zuhilfenahme von Basen (Ammoniak, Backpulver etc.) aus Kokain vom Konsumenten selbst hergestellt. Crack ist eine Masse aus gelblich-weißen Brocken.

Konsum


Kokain wird meist geschnupft, seltener in Schleimhäute eingerieben oder gespritzt. Oft werden Schnupfbestecke benutzt, zu denen Vorratsbehältnis, Schnupflöffel, Spiegel, Rasierklinge und Schnupfröhrchen gehören. Crack wird geraucht bzw. inhaliert.

Wirkung




Risiken




« zurück [1] [2] weiter »  | Übersicht

Zum Anfang der Seite springen
 


 
Druckversion
Diese Seite empfehlen

 

Quelle und Information:


ProPK




Sitemap